Schwangerschaft

Ich bin so müde!

Kennen Sie das Gefühl, müde zu sein, aber dennoch nicht richtig schlafen zu können? Was Sie nachts nicht zur Ruhe kommen lässt, ist nicht nur der Alltagsstress. Der wahre Schlafräuber verbirgt sich manchmal tiefer: im Hormonhaushalt.

Ursachen für Schlaflosigkeit

Körper, Geist und Seele spielen zusammen. Unser Körper braucht genügend Schlaf und Erholung, um am nächsten Tag wieder fit zu sein. Und obwohl man bei den vielen Herausforderungen des Alltags oft nur nachts zur Ruhe kommen kann, liegt man manchmal wach und grübelt. Allerdings sind es nicht nur kreisende Gedanken rund um eine Schwangerschaft, die Veränderungen im Leben oder Stress im Job, weshalb man nachts nicht zur Ruhe kommt. Die Gründe können auch ganz „einfach“ am Frausein liegen: am Hormonhaushalt.

Frauen und der Schlafrhythmus

Der weibliche Hormonspiegel schwankt im monatlichen Zyklus, in Schwangerschaft und Stillzeit so stark, dass dadurch auch die Schlafregulation bei einigen Frauen ins Wanken geraten kann. Daher können es auch die Hormone sein, welche die Nachtruhe stören. Typische „Schlechtschlaftage“ sind die Tage vor und auch nach der Menstruation. An diesen Tagen ist der weibliche Hormonspiegel niedrig. Grundsätzlich empfehlen wir in schlaflosen Nächten sich so gut wie möglich auszuruhen und zu entspannen. Aber – bleiben Sie im Bett. Auch wenn Sie nicht schlafen, braucht Ihr Körper die gewohnte Ruhe der Nacht.
Was das Einschlafen fördert

 

  • Rhythmus: Versuchen Sie, zur gleichen Zeit abends ins Bett zu gehen
  • Licht und Dunkelheit: Tanken Sie am Tag Licht und dunkeln Sie vor dem Schlafen das Schlafzimmer gut ab 
  • Schlaftemperatur: Bloß keine kalten Füße! Allerdings sollte der Raum nicht zu warm sein, 18°C sind ideal
  • Mahlzeiten: Belasten Sie abends vor dem Schlafengehen das Verdauungssystem nicht 
  • Entspannung: Ein beruhigendes Lavendelbad entspannt Körper und Seele

Hilfe aus der Natur bei Schlafstörungen

Es gibt Pflanzen, die den Schlaf fördern. Hopfen, Baldrian, Melisse, Hafer und Passionsblume sind dafür bekannt, zu beruhigen. Calmedoron® Streukügelchen* beruhigen bei Nervosität und helfen, den Tag-Nacht-Rhythmus zu stabilisieren. Abends eingenommen fördern Calmedoron® Streukügelchen* das Einschlafen und unterstützen einen erholsamen und entspannten Schlaf. Natürliche Pflanzenauszüge aus Hopfen, Baldrian, Passionsblume und Hafer sorgen dafür, dass Spannungszustände leichter abgebaut werden.

* Zu den Pflichtangaben

Calmedoron® Streukügelchen

Calmedoron® Streukügelchen

Beruhigt und fördert das Einschlafen
Calmedoron® Streukügelchen
Warnhinweis:

Enthält Sucrose (Zucker) - Packungsbeilage beachten.


Anwendungsgebiete:

Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Einschlafstörungen und Nervosität.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Verwandte Artikel