Babywelt

Wenn Mama und Papa müde sind

Die Umstellung des Schlafrhythmus der Eltern ist eine der größten Herausforderungen der Babyzeit. Denn zunächst muss sich nicht das Baby an den Schlaf der Eltern anpassen, sondern die Eltern sollten sich für einen entspannten Alltag am Rhythmus des Babys orientieren.

Mein Baby schläft anders als ich

Der Babyschlaf ist aus sinnvollen Gründen unterbrochen: Das Baby versichert sich durch das Aufwachen, dass die Bindungspersonen in der Nähe sind und es nicht schutzlos allein ist- ein evolutionäres Erbe, das uns seit jeher begleitet und in früheren Zeiten das Überleben sicherte. Die Ereignisse des Tages werden in der Nacht verarbeitet, der noch wachsende Körper braucht Energie dafür, weshalb auch nachts das Stillen oder Flaschenfüttern wichtig ist und das Baby hierfür erwacht.

Erschöpfung der Eltern

Das Aufwachen in der Nacht kann für Eltern sehr anstrengend sein. Gerade bei Alleinerziehenden oder Paaren, bei denen sich nur ein Elternteil in der Nacht kümmert, kommt es schnell zu Erschöpfungszuständen. Durch Schlafmangel fühlt man sich müde, erschöpft und ist weniger feinfühlig. Ausreichender Schlaf ist deswegen nicht nur für das Wohlbefinden wichtig, sondern auch für die Gesundheit und Beziehung.

Schlaftipps für müde Eltern

Günstig ist es, sich in akuten Schlafmangelzeiten die Nächte aufteilen zu können: Jeder übernimmt eine Hälfte der Nacht, gefüttert werden können ältere Babies  zum Beispiel auch mit zuvor abgepumpter Milch. Darüber hinaus können sich die Eltern wann immer es geht auch tagsüber Ruhepausen gönnen: Auch wenn der Haushalt ruft, der Schlaf geht  vor. Wann immer die Möglichkeit besteht, sollte sich die Mama zu ihrem Baby kuscheln können. Selbst dann, wenn die Augen nicht zugehen, kann zumindest eine Weile ausgeruht und entspannt werden. Vielleicht kann das Baby tagsüber auch von Oma oder Opa zu einem Spaziergang ausgeführt werden und die Eltern haben eine kleine Entspannungspause, um wieder Kraft zu tanken. Viele Großeltern genießen diese Exklusivzeit sogar und tragen das Baby stolz in einer Tragehilfe oder schieben es gerne um den Häuserblock.

Tu' dir Gutes!

In Zeiten von Entwicklungsschüben brauchen Eltern manchmal auch besondere Entspannungsphasen. War der Tag anstrengend, kann ein Partner am Abend ein entspannendes Lavendel Entspannungsbad nehmen, während der andere mit dem Baby zusammen ist und vielleicht noch einmal einen kleinen Spaziergang macht. Sind Rücken und Schultern verspannt durch die Anstrengung, kann eine gegenseitige Massage am Abend Wunder wirken, wenn der Partner mit warmen Händen die verspannten Bereiche lockert und dabei ein Körperöl, wie zum Beispiel das beruhigende Lavendel Entspannungsöl benutzt.

Nach langen und anstrengenden Nächten kann hingegen neue Energie gut tun: Ein frischer Smoothie am Morgen und eine Dusche mit Weleda Birken Dusch-Peeling lassen den Tag mit neuer Frische starten. Mit der Citrus Erfrischenden Feuchtigkeitslotion kann müde Haut vitalisiert und mit Feuchtigkeit versorgt werden. Das schenkt Vitalität für einen neuen und hoffentlich entspannteren Tag.

UNSERE PFLEGEPRODUKTE FÜR MÜDE ELTERN

Lavendel Entspannungs­bad

Beruhigt und gleicht aus

Citrus Erfrischende Pflegelotion

Kühlt und belebt die Haut