Natur

Die Kraft der Birkenblätter

Im Frühling transportiert die Birke große Mengen Wasser von der Wurzel in die Blätter. Genau dann enthalten die jungen Birkenblätter ein besonders hohes Maß an wertvollen Inhaltsstoffen.

Die Birke (Betula) ist ein Baum der Nordhalbkugel. Kein Laubbaum ist so widerstandsfähig und winterfest. Sie gehört zu den ersten Bäumen im Jahr, die austreiben. Dann vollbringt sie Höchstleitungen: Wenn sich die Knospen öffnen und die Blätter sprießen, transportiert die Birke jeden Tag ungefähr 70 Liter Flüssigkeit von ihren Wurzeln bis in die Baumkrone. Die Birke hat einen starken Bezug zum Wasser – das Element, das auch für unseren Körper von großer Bedeutung ist.

Jugendliche Frische und Neubeginn

Zur Kraft der Birke trägt ihre starke Beweglichkeit bei. Schon bei dem kleinsten Windhauch fangen ihre Zweige und Blätter an zu tanzen. Mit ihrer biegsamen Gestalt, dem lichten Laub und hellen Stamm verkörpert die Birke den Frühling und den Neubeginn. Ihre feinen, hellgrünen Blätter strahlen Licht, Jugendlichkeit und Frische aus.

Mit ihrer biegsamen Gestalt, dem lichten Laub und hellen Stamm verkörpert die Birke den Frühling und den Neubeginn

Aktiv in den Frühling

Nach den Wintermonaten möchten viele ihren Körper stärken oder zum Beispiel etwas für ein schöneres Hautbild tun. Wir haben für Sie ein "aktives" Pflegeprogramm mit den Weleda Birke Pflegeprodukten zusammengestellt. 

Für die Kelten war die Birke ein heiliger Baum, ihr Saft ein Schönheitstrunk. Sie verkörperte den Neubeginn und den Aufbruch zu einer blühenden Zukunft. Ihre weiße, silbrig schimmernde Rinde machte sie zum Baum des Lichts. Den Bezug zur Reinheit findet man noch heute: Zur finnischen Sauna und dem russischen Dampfbad gehört die Anwendung von Birkenreisig, mit dem man die Haut sanft abschlägt. Dies fördert nicht nur die Durchblutung und massiert die Haut. Die Birke unterstützt auch symbolisch die Reinigung und Neubelebung des Körpers im Schwitzbad.

 

 

Birkenextrakte

In Birkenblättern sind Flavonoide, Saponine und Gerbstoffe enthalten. Gerade die jungen Blätter im Frühjahr enthalten ein besonders hohes Maß dieser wertvollen Inhaltsstoffe.

Aber auch Birkenrinde wird seit dem Mittelalter als Naturheilmittel verwendet. Über seine Borke gibt der Baum Betulin ab. Der Stoff verleiht dem Stamm seine typische weiße Erscheinung. Eine wissenschaftliche Studie hat nun die Wirkung von Extrakten aus der Birkenrinde erforscht. Das Ergebnis: Betulin hilft dabei, die Wundheilung schneller einzuleiten. 

Birkenblätter enthalten Flavonoide, Saponine und Gerbstoffe

Unser Weleda Tipp:

Birkenblättertee lässt sich gut selbst herstellen. Im Frühjahr junge Blattknospen sammeln und dann im Freien in der Sonne oder im Ofen bei niedriger Temperatur trocknen. Für die Zubereitung 2 Teelöffel getrocknete Blätter pro Tasse mit kochendem Wasser aufgießen und 10 min ziehen lassen.

 

Weitere "aktive" Rezepte mit Birkenblättern und unserem Birke Aktiv-Getränk finden Sie hier.