Babywelt

Richtige Pflege für zarte Babyhaut

Sie ist hochsensibel, dünn und besonders schutzbedürftig: Die Babyhaut. Nach der Geburt verliert Ihr Säugling die schützende Wärme des Mutterleibs und erlebt durch die Haut viele neue Reize. Und in der Tat ist die Körperpflege für eine gesunde Entwicklung sehr wichtig, Doch welche Pflege ist für Säuglinge und Kleinkinder geeignet? Wer die Besonderheiten der Babyhaut kennt, weiss besser, was es für die Pflege und Gesunderhaltung der empfindsamen Haut braucht.

Die Besonderheit der Babyhaut

Babyhaut ist fünfmal dünner als die von Erwachsenen, sie nimmt äußerlich aufgetragene Wirkstoffe schneller auf und reagiert besonders reizempfindlich. Die Hornschicht befindet sich in den ersten Lebensjahren noch in der Entwicklung und bietet erst allmählich zunehmenden Schutz vor äußeren Einflüssen. Auch der Säureschutzmantel und die Barrierefunktion müssen sich noch aufbauen. Und da die Schweißdrüsen noch nicht vollständig ausgebildet sind, hat der kleine Körper Mühe, seinen Wärmehaushalt selbstständig zu regulieren.

Was braucht Babys Haut in den ersten Monaten?

Nach der Geburt brauchen Babys eine wärmende, schützende Hülle.  Dies ist aber nicht nur in Form von natürlichen, atmungsaktiven Materialien gemeint, die die Haut des Babys umgeben und kleiden, sondern auch durch besonders hautverträgliche Pflegeprodukte für die Säuglingspflege und einen liebevollen Hautkontakt. Denn achtsamer und liebevoller Hautkontakt wie sanfte Berührungen leistet einen wichtigen Beitrag, Ihr Baby bei seiner Entwicklung zu unterstützen.

Die richtige Körperpflege für Babys

In den ersten Lebensmonaten soll die Pflege der Babyhaut nicht übertrieben werden. So kann auf vieles verzichtet werden, zum Beispiel braucht Ihr Kind keine Schaumbäder oder Shampoos - selbst sollte Ihr Baby bereits Haare haben, ist dies nicht notwenig. Ein Bad einmal in der Woche ist in den ersten Lebensmonaten vollkommen ausreichend und in der Zwischenzeit kann Ihr Baby täglich mit klarem Wasser und einem weichen, feuchten Waschlappen gereinigt werden. Nach dem Waschen oder Baden sorgsam auch die Hautfalten trocken tupfen. Die Calendula Pflegemilch schützt die Haut Ihres Babys und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Die sensibelste Körperpartie ist die Windelregion. Die Ausscheidungen sind eine Herausforderung für die sich noch entwickelnde Haut und das feuchtwarme Klima kann die Ausbreitung von Bakterien begünstigen. Bei jedem Windelwechsel empfehlen wir deshalb, die Haut mit warmem Wasser, einem weichen Tuch und anschließend einigen Tropfen Calendula Pflegeöl Parfümfrei zu reinigen und zu pflegen. Wenn das Baby hin und wieder an einem warmen Ort einige Minuten nackt strampeln kann, tut das der Haut im Windelbereich gut. Schutz gibt die Calendula Babycreme, sie beugt Rötungen und Irritationen vor.

 

Unsere Hebamme Christina Hinderlich antwortet auf die häufigsten Fragen zur Körperpflege bei Neugeborenen: 

1. Wie häufig sollte das Baby gebadet oder gewaschen werden?

Viele Eltern haben ein grosses Bedürfnis nach Hygiene und denken, dass das Baby täglich ausgiebig gebadet werden muss, um sauber zu werden. Doch dies ist nicht nötig und ein übertriebenes Hygiene-Bedürfnis, Badezusätze oder schäumende Produkte tun der gesunden Entwicklung der Babyhaut nicht gut. Gerade in den ersten Lebensmonaten reicht klares Wasser für die sanfte Reinigung der Hautfalten in der ersten Zeit völlig aus. Zu viele Produkte irritieren die Haut und sind gar nicht gesund. Man kann das Baby, wenn es dies mag, einmal pro Woche baden und sonst täglich mit einem Waschlappen sanft reinigen. 

2. Mit welchen Produkten soll ein Baby gepflegt werden?

Empfehlenswert für die ersten Lebensmonate sind eine Babycreme für den Windelbereich, die trocken hält und Irritationen vorbeugt sowie ein natürliches Pflegeöl, zum Beispiel das Calendula Pflegeöl Parfümfrei. Es kann sowohl zur Reinigung mit Wasser auf einem Waschlappen verwendet werden, also auch zur Hauptpflege sowie zur Babymassage. Auch trockene Haut kann mit dem Pflegeöl gut behandelt werden. Später empfehlen wir die Calendula Badezusätze und auch das Calendula 2in1 Waschlotion und Shampoo eignet sich gut zur milden Reinigung von Babys Haut & Haaren.

3. Was braucht es für den Windelbereich und was hilft bei wundem Po?

Hebammen empfehlen oft, das Baby eine Weile nackt ohne Windeln strampeln zu lassen, und ihm eine windelfreie Zeit zu gönnen. Das feuchtwarme Klima im Windelbereich reizt die Haut, besonders wenn das Baby die Windel zu lange trägt. Wenn das Baby wunde Stellen am Po hat, tut ihm die frische Luft  zur Heilung ebenfalls sehr gut. Unsere Calendula Babycreme pflegt und schützt wirksam bei gereizter und geröteter Haut im Windelbereich und schützt mit Zinkoxid vor Nässe. 

Calendula Wundschutzcreme

Pflegt und schützt wirksam vor Wundsein im Windelbereich

Calendula Entspannungsbad

Ausgleichend, pflegt und beruhigt bei gereizter Haut

Calendula Pflegeöl Parfümfrei

Parfümfrei, pflegt, schützt und reinigt mild

Calendula Cremebad

Reinigt mild und pflegt sanft

Calendula Pflegemilch

Pflegt sanft und spendet Feuchtigkeit

Calendula Pflegecreme Körper & Gesicht

Schützt und pflegt intensiv

Calendula Gesichts­creme

Pflegt, schützt und spendet Feuchtigkeit

Calendula Waschlotion & Shampoo

Reinigt schonend und pflegt, auch für hochsensible Haut

4. Wie stark sollte die Babyhaut vor Sonneneinstrahlung geschützt werden?

Babys sollten dem direkten Sonnenlicht nicht ausgesetzt werden, die Haut ist sehr empfindlich und selbst für Erwachsenenhaut kann die UV-Strahlung schädlich sein. Kleidung schützt die Haut, auch ein leichtes Mützchen ist empfehlenswert. Da herkömmliche Sonnencremes oft chemische Filter haben, empfehlen wir eine Sonnencreme mit mineralischen UV-Filtern. 

 

5. Worauf sollte man achten beim Kauf von Babypflege-Produkten?

Weil Babyhaut besonders ist, sollten Pflegeprodukte speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Wenige, dafür hochwertige natürliche Inhaltsstoffe sind jetzt genau richtig. Pflanzenöle sind den Fettstrukturen der Haut sehr ähnlich. Sie können sich somit gut in den natürlichen Schutzfilm der Haut integrieren, sodass kein vollständig abdichtender Film auf ihr entsteht. So kann die zarte Haut atmen und sich entwickeln, ganz im Schutz unserer natürlichen Pflegeserien. Die Weleda Babypflege enthält ausschließlich hochwertige Inhaltsstoffe und versorgt zarte Babyhaut mit allem, was sie in dieser wichtigen Lebens- und Entwicklungsphase braucht.

Hebammen-Beratungsvideo

Christina Hinderlich

Hebamme und Dipl. Pflegewissenschaftlerin, Leiterin des Fachbereichs Hebammen bei Weleda

Christina Hinderlich ist Expertin für das anthroposophische Wissen in der Hebammenarbeit. Sie ist selbst Mutter von drei Kindern und bei Weleda seit vielen Jahren für Fachabteilung Hebammen verantwortlich.