Eindrücke vom Green Beauty Day – Simply be Green

Berlin, 7. September 2019 , 10-17 Uhr

Gerne teilen wir einige Einblicke vom Green Beauty Day mit Ihnen. Durch den Tag führte die Bloggerin Anna Schunck vom nachhaltigen Online-Magazin Viertel Vor. Es gab eine Talkrunde mit René Tannenberger (Markenbotschafter) und Ulrike Nann (Naturkosmetik-Expertin). Anna Schunck führte auch Experten-Interviews mit Annette Piperidis (Manager Sustainable Sourcing) und Stefan Siemer (Nachhaltigkeitsbeauftragter) zum Thema Nachhaltigkeit bei Weleda. In Erlebnis-Workshops konnten die Teilnehmer die natürlichen Inhaltsstoff, Düfte und natürlich die beliebten Weleda Produkte erleben.

Und diese Tipps teilen unsere Experten mit Ihnen

Mehr Nachhaltigkeit – wie geht das?

„Halte deine Augen offen. Man kann so viel bewirken, wenn man sich bewusst mit dem Konsum auseinandersetzt und welche Industrie man damit unterstützt.“  Annette Piperidis, Manager Sustainable Sourcing

 

„Ich achte auf Mülltrennung und schätze Wasser als Ressource. Wir haben keinen Geschirrspüler und so verwende ich das Abwasser zum Beispiel immer auch, um den Garten und die Blumen zu tränken.“ René Tanneberger, Markenbotschafter von Weleda 

 

Und was bedeutet Green Beauty für dich?

„Für mich beinhaltet Green Beauty zwei Aspekte. Innere Schönheit, dass man sein Innenleben pflegt, sich wohlfühlt und auch mit seinem Verhalten im Alltag zufrieden ist. Green Beauty bedeutet für mich auch die äussere Pflege mit Produkten, die gut für die Umwelt sind und welche dadurch die natürliche Schönheit noch unterstreichen.“ Ulrike Nann, Naturkosmetik-Expertin bei Weleda

Wie war der Tag für dich?

„Die Atmosphäre war sehr schön und ich kann viele Impulse mitnehmen. Ich war positiv von den Nachhaltigkeitsbemühungen von Weleda überrascht was UEBT betrifft! Schade, dass es nicht so bekannt ist und umso wertvoller, dass es diesen Tag gab.“ Tamar, Teilnehmerin

„Ich hab für mich nochmals erkannt, dass ich viel Bewusstsein für das Thema Nachhaltigkeit habe und in meiner Tätigkeit als Hebamme auch weitergeben darf.“ Lisa, Teilnehmerin

Mein persönlicher Nachhaltigkeits-Tipp im Alltag

„Ich achte beim Einkaufen stark darauf, dass ich Bioprodukte einkaufe. Dies geht auch für ein schmales Budget, denn ich gehe oft in die Ecke, wo nicht mehr die frischesten Waren liegen, die für 50% angeboten werden und somit kann ich auch dem Food-Waste entgegenwirken.“  Tamar, Teilnehmerin

Impressionen vom Tag

Wir empfehlen

Basispflege für trockene und raue Haut, pflegt mit Heilpflanzenauszügen
Intensive, schnell einziehende Feuchtigkeitspflege für Gesicht und Körper
Intensive Körperpflege für trockene und raue Haut
Intensive Soforthilfe für trockene und spröde Lippen