Rund ums Schwitzen

6 Fakten zum Thema Schwitzen

Jeder schwitzt!

Der menschliche Körper besitzt ein hervorragendes System zur Regulierung der Körpertemperatur – und Schweiß ist ein wichtiger Teil dieses Systems. Man schwitzt stärker, wenn es warm ist oder bei körperlicher Aktivität, Stress oder Aufregung. Das ist ganz natürlich. Denn bei der Verdunstung des Schweißes wird dem Körper Wärme entzogen, die Haut wird gekühlt.

Frischer Schweiß riecht nicht

Schweiß besteht hauptsächlich aus Wasser. Es gibt den „normalen" Schweiß, der überall am Körper produziert wird und einen "speziellen" Schweiß, der vor allem in den Achseln und dem Genitalbereich produziert wird. Dieser entsteht im Körper erst ab der Pubertät - und dieser Geruch ist sehr individuell.

Bakterien fühlen sich dort wohl, wo es warm und feucht ist

Frischer Schweiß hat keinen wahrnehmbaren Geruch. Erst durch die Aktivität von Bakterien, die den Schweiß zersetzen, entsteht der Geruch. Diese Bakterien fühlen sich in der Achselhöhle besonders wohl, weil es hier warm und feucht ist. Durch das komplexe Zusammenspiel zwischen Bakterien und dem Schweiß entsteht der individuelle Geruch. Äußere Einflüsse wie Nahrung und Chemikalien können den Geruch beeinflussen, doch normalerweise stimmt es, dass Frauen schwächer und eher säuerlich riechen, Männer stärker und stechender.

Schweiß hat mehr als eine Funktion

Schweiß hilft Ihnen nicht nur, Ihre Körpertemperatur zu regulieren, traditionell ist er auch wichtig für die Kommunikation mit anderen Menschen. Körpergeruch kann bestimmte Verhaltensweisen auslösen, lockt Partner an und hilft Ihnen sogar, den richtigen Partner zu wählen. Das ist ein Grund dafür, dass sich Schweißgeruch bemerkbar macht, sobald wir in die Pubertät kommen.

Die Poren der Haut verschließen?

Antiperspirantien enthalten meist Aluminiumsalze, die die Poren verschließen können, um die Schweißsekretion zu verringern. Zusätzlich enthalten sie oft Stoffe, die auch in Deodorants zum Einsatz kommen. Diese Stoffe können den Schweißgeruch bekämpfen, indem sie die Bakterien abtöten oder ihre Enzyme hemmen, Gerüche binden oder als Duftstoffe den Schweißgeruch überdecken. Unsere Deos sind eine sanfte Alternative zu den Antitranspirantien – sie sind wirksam gegen den Schweißgeruch, aber sie verschließen die Poren der Haut nicht.

 

Setzen Sie auf die Natur

Die natürlichen ätherischen Öle, die wir in unseren Deos einsetzen, unterstützen die antimikrobielle Wirkung, die das Bakterienwachstum verlangsamt. Unsere Deos enthalten keine Aluminiumsalze. Das heißt, sie verengen nicht die Poren der Haut und greifen nicht in die natürlichen Prozesse Ihres Körpers ein. Wenn Sie sie ausprobiert haben, werden Sie feststellen, dass wirksamer Schutz vor Körpergeruch auch mit Naturkosmetik funktioniert.

Citrus – natürliche Frische

Ein frischer Duft mit natürlichen ätherischen Ölen von Zitrone und Litsea cubeba, die Ihren Körper erfrischen und beleben.

Mehr erfahren

Granatapfel – sinnlicher Duft

Ein exotischer, femininer Duft mit den ätherischen Ölen von leuchtender Orange, süßer Davana und Vanille. Machen Sie sich bereit für den Tag und bleiben Sie aktiv – bis in die Nacht hinein.

Mehr erfahren

Men – belebende Frische

Ein aktiver, maskuliner Duft mit Litsea cubeba, holzigem Rosmarin und ätherischen Vetiverölen. Für hautnahe Frische, den ganzen Tag und die ganze Nacht.

Mehr erfahren