Wilde Malve - Malva sylvestris

Die wilde Malve ist fast überall auf der Welt an Wegrändern, Häuserwänden, Hängen sowie Feldrändern zu finden. Von Juni bis Anfang September schmücken blau-violette bis rosarote Blütenblätter die bis zu 1,40 Meter große Pflanze. Volkstümlich wird die wilde Malve auch Große Käsepappel genannt. Denn ihre Früchte ähneln einem Käselaib und bekommen bei Regen eine schleimig-klebrige Konsistenz.

Hauptwirkstoff der Wilden Malve ist der reichlich vorkommende Pflanzenschleim. Ihm verdankt die schöne Pflanze ihre Tradition als Heilpflanze. In China schätzte man schon vor mehr als 5000 Jahren ihre heilenden Wirkstoffe und setzte sie bei Verdauungsstörungen ein. Im Mittelalter ordnete Karl der Große den Anbau von Malve in Klostergärten an, so dass die Naturschönheit auch in Europa als Heilpflanze bekannt wurde.

Die Schleimstoffe haben die Fähigkeit Wasser zu binden und zu speichern. Diese Eigenschaft macht sich auch die Anthroposophische Medizin zu Nutze. In Visiodoron Malva® mit gentechnikfreiem Natriumhyaluronat ist ein Extrakt aus biologisch angebauter Malve enthalten.

Unser Medizinprodukt mit Natriumhyaluronat und Wilder Malve

Natürlich wirksam bei trockenen, gereizten Augen (Medizinprodukt)