Schnupfen und Sinusitis

Fließschnupfen, verstopfte Nase oder tränende Augen – gerade für die Kleinsten sind dies recht unangenehme Beschwerden. Bei gestillten Säuglingen ist es besonders wichtig, dass die Nase schnell wieder frei wird, denn mit behinderter Atmung kann das Baby nicht an der Brust trinken. Auch bei Kindern sollte man Schnupfen ernst nehmen und rechtzeitig behandeln, da der Infekt absteigen und sich zu einer Bronchitis ausweiten kann. Die Beruhigung und das Abschwellen der entzündeten Nasenschleimhäute sowie das Abfließen des Sekrets sind Ziel der Schnupfenbehandlung. So wird die Nasenatmung wieder ermöglicht und dadurch einer Ausweitung des Infektes vorgebeugt.

Rhinodoron® Nasenspray

Schnupfen­creme

Wirkt abschwellend und erleichtert die Nasenatmung
Pflichtangaben
Schnupfen­creme
Warnhinweis:

Enthält Wollwachs, Campher, Eucalyptusöl und Pfefferminzöl - bitte Packungsbeilage beachten.


Anwendungsgebiete:

Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Akuter und anhaltender Schnupfen, Borkenbildung der Nasenschleimhäute.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
Rhinodoron® Nasenspray

Rhinodoron® Nasenspray

Medizinprodukt bei trockener Nase, Schnupfen oder Heuschnupfen
Sinudoron® Mischung

Sinudoron® Mischung

Hilft bei Schleimhautentzündungen im Nasen-Rachen-Raum
Pflichtangaben
Sinudoron® Mischung
Warnhinweis:

Enthält 18 Vol.-% Alkohol.


Anwendungsgebiete:

Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung des Zusammenwirkens von Empfindungs- und Lebensorganisation im aufbauenden Stoffwechsel, z.B. bei akuten und chronisch-rezidivierenden, eitrigen, fieberhaften Entzündungen der Schleimhäute des Nasen-Rachen-Raumes und der Nasennebenhöhlen.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Tipp: Optimales Raumklima

Um die Schutzfunktionen der Nasenschleimhaut zu unterstützen, sollten Sie in beheizten Räumen für ca. 50 Prozent Luftfeuchtigkeit sorgen: Luftbefeuchter oder Wasserschalen auf der Heizung schaffen ein gutes Raumklima. Achten Sie jedoch auf regelmäßige Reinigung bzw. Neubefüllung, damit sich keine Keime ansiedeln können. Im Krankheitsfall können zusätzlich feuchte Tücher in die Nähe des Kinderbettes gehängt werden.

Gesund die Welt entdecken? Ein Kinderspiel!

Mit natürlichen Arzneimitteln von Weleda

Klettern, springen, ausprobieren – Kinder erleben die Welt mit all ihren Sinnen. Darum sind Erkrankungen im Kindesalter auch völlig normal. Mit der richtigen Arznei als Begleitung können sich die Kleinen sofort ins nächste Abenteuer begeben.

Mehr erfahren

Mehr entdecken

Erkältung / Grippaler Infekt

„Mama, ich bin müde!“ Wenn die Kleinen erschöpft sind, steht vielleicht eine Erkältung an. Was tun?

Mehr erfahren

Ohrenschmerzen

Wenn die Ohren wehtun, ist oft ein Schnupfen schuld. Gerade Mittelohrentzündungen müssen gut verheilen.

Mehr erfahren

Husten und Heiserkeit

Husten ist gut, denn er reinigt die Atemwege. Zuviel davon ist anstrengend. Es gilt, zu heilen und den Reiz zu lindern.

Mehr erfahren

Tipps bei Erkältungskrankheiten

Husten, Schnupfen, Fieber und Heiserkeit: Ein grippaler Infekt kann ganz schön hartnäckig sein. Welche anthroposophischen Arzneimittel helfen?

Hilfe bei Erkältungskrankheiten