Zurück zum Schwangerschaftskalender | 12. Woche

Gebündelte Kraft, schützende Geborgenheit

Vertrauen in die Veränderung

Schwanger! Ihr Körper verändert sich, ohne dass sie es beeinflussen können. Das kann verunsichernd sein, aber auch schön. Die Natur macht mit uns, was sie will. Eine Herausforderung für uns selbstbestimmte Frauen.

Mein Körper und ein neues Leben

Ihre Gebärmutter wächst und durch die Bauchdecke hindurch können Sie sie vielleicht schon selbst ertasten – etwas oberhalb des Schambeins ist der feste Muskel der Gebärmutter zu spüren, in dem Ihr Kind nun geborgen groß werden kann. Die Natur hat dieses wunderbar eingerichtet. Neben dem stärksten Muskel des Körpers hat sie dem weitere „Schutzfunktionen“ mitgegeben: Das Fruchtwasser schützt das Kind vor Stößen von außen – aber in den letzen Wochen dämmt es auch das Strampeln und Boxen des Kindes von innen für die werdende Mutter ab. Gehalten wird das Fruchtwasser von der Fruchtblase. Einer starken Membran, die die vielen Bewegungen von Mutter und Kind mitmacht. Im Gebärmutterhals sitzt ein dicker Schleimpfropf, der dafür sorgt, dass keine Keime in die Gebärmutter und zur Fruchtblase aufsteigen können. Erst einige Tage oder Stunden vor der Geburt löst sich dieser Schleim.

 

Innere Haltung während der Schwangerschaft

Vertrauen in die Kräfte der Natur

So perfekt wie die Natur eine Schwangerschaft und deren Sicherheit angelegt hat, geht es nicht immer in der Seele zu. Denn das, was körperlich passiert, ist vollständig ohne unser Zutun. Das kann schnell verunsichern oder auch das Gefühl von einem „Sich-Ausgeliefert-Fühlen“ mit sich bringen. Besonders in unserer Zeit, in der wir es gewohnt sind, selbstbestimmt zu leben. Jetzt kommt es darauf an, eine Haltung zu entwickeln, die es ermöglicht, sich hinzugeben an das, was in Ihrem Körper vorgeht. Das braucht Vertrauen in die Kräfte der Natur und in den Sinn menschlichen Lebens. Das Kunststück ist, jetzt das wundersame Wachsen eines Kindes in Ihrem Bauch anzunehmen und gleichzeitig die Schwangerschaft in Ihren Lebensalltag zu integrieren. Hier können Sie schon einen Grundstein für die spätere Kindererziehung legen, indem Sie versuchen, dem Kind in Ihrem Leben einen guten Platz einzuräumen, ohne Ihre eigenen Bedürfnisse vollständig über Bord zu werfen.

 

Die Schwangerschaft schreitet voran und Ihr Körper ändert sich, ohne dass Sie es ändern können. Haben Sie Vertrauen in die Kräfte der Natur.

Bedürfnisse klären

Was braucht das Kind für seine Entwicklung und was brauchen Sie und Ihr Partner, um ihm gute Eltern sein zu können? Dies in Einklang zu bringen, wird Sie von nun an begleiten. Dabei ist es gut, wenn Sie gemeinsam als Paar Ihre Wünsche und Bedürfnisse besprechen und im guten Austausch darüber sind, was Ihre Vorstellungen und Träume sind. Teilen Sie auch Ihre Sorgen oder Unsicherheiten und sprechen Sie über Ihre Bedürfnisse.

Das könnte Sie noch interessieren

Andere Umstände

Vor Ihnen liegen faszinierende Wochen. Eine Zeit, die einmalig und ganz besonders ist: Sie sind vom Zauber der Schwangerschaft umhüllt. Lächelnde Gelassenheit, Aufregung, Glück – Sie erleben viele Empfindungen neu und intensiv. Kein Wunder: Sie tragen eine große Liebe unter Ihrem Herzen: Ihr Kind.

Mehr dazu

Veränderungen während der Schwangerschaft

Nicht nur Ihr Körper, auch Ihr Seelenleben verändert sich während der Schwangerschaft. Wachstum, Freude, Unsicherheiten, viele Gedanken und viele neue Erfahrungen kommen jetzt auf Sie zu.

Mehr lesen