Log In|Suche|Kontakt|Sitemap|Impressum

Tipps für Sie Reisekrankheiten

Ratgeber Hausapotheke
Beschwerden:
  • Abgeschlagenheit, Gesichtsblässe
  • Schwindel
  • Flaues Gefühl in der Magengegend
  • Übelkeit, Brechreiz, Erbrechen
  • Schweißausbrüche
  • Kreislaufschwäche
Wann muss der Arzt aufgesucht werden?
  • Wenn Kinder von der Reisekrankheit betroffen sind
  • Bei ausgeprägten, belastenden Beschwerden
  • Wenn Übelkeit, Schwindel und Erbrechen deutlich länger anhalten als die auslösende Bewegung
  • Wenn die Symptome nicht im Zusammenhang mit einer Reise auftreten

Was können Sie selbst tun?

Wer zu Reisekrankheiten neigt, sollte eine Reise stets gut ausgeruht antreten. Auch sollten Sie vor Reisebeginn eine kleine, leicht verdauliche Mahlzeit zu sich nehmen.
Sitzen Sie während der Reise im Auto oder Bus möglichst weit vorne und verfolgen Sie die Strecke mit den Augen. So kann sich der Körper besser auf ungewohnte Bewegungen einstellen. Erleichterung verschafft auch das Lutschen von Bonbons oder – besser noch – von kandierten Ingwerstückchen.
Nur schwer beeinflussbar ist die Reaktion auf Wellengang. Sie überwinden die Beschwerden am schnellsten, wenn Sie sich nach Beendigung der Reise hinlegen und bei geschlossenen Augen die nachdauernden Bewegungen abklingen lassen.

Produktübersicht Reisekrankheiten

Nausyn® Tabletten Balsamischer Melissengeist